Kneippstadt Marathon Bad Wörishofen

05. Mai 2013 -  Kneippstadt Marathon Bad Wörishofen

Mein Wettkampftag begann um 06:20 Uhr! Mein Schatz kam und weckte mich… also aus dem Bett gerollt und an den Frühstückstisch gewackelt! Die Müslischüssel stand schon bereit und der Milchkaffee verbreitete seinen Duft in der Küche.
Wir gehen noch mal die Zeitplanung durch und legen unsere Abfahrtszeit fest, denn ich muss mich ja noch nachmelden. Abfahrt: 07:20 Uhr – die Sachen sind ja zum Glück schon gepackt.
Also Frühstücken, ins Bad zum Frisch machen und los geht’s… :-)

Langsam steigt wieder diese Nervosität in mir hoch; eine Nervosität, die ich immer vor Wettkämpfen habe. Zum Einen sehr positiv, da eine gewisse Spannung vor einem Wettkampf ja nicht schaden kann. Ausserdem liebe ich die Athmosphäre und Stimmung bei solchen Veranstaltungen. Leider schlägt die Nervosität auch immer ein wenig auf meinen Magen… und Zweifel über das Vorhaben, Ängste vor Schmerzen und und und schießen mir durch den Kopf; dies gilt es für die Zukunft in den Griff zu bekommen.
Gegen 8 Uhr kommen wir in Bad Wörishofen an, stellen unseren Wagen in der Tiefgarage direkt unter der “Marathon-Messe” (nicht wie man es gewohnt ist;-)) ab und schon sind wir unterwegs zum Nachmelden.
Am Nachmeldeschalter treffe ich einen Südtiroler mit einem Rucksack vom Reschenseelauf auf dem Rücken; ihr erinnert Euch – einer der Wettkämpfe, die ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe!
Ich hab’ mich mit ihm unterhalten, was mich ein wenig von meiner Nervosität ablenkte, was ganz gut war…
Nachdem die “Formalitäten” erledigt waren, konnten die Vorbereitungen anlaufen…
Umziehen, Technik anlegen und einschalten und langsam in Richtung START gehen.

Umgezogen habe ich mich im Kurtheater, direkt neben der Anmeldung! Klein, aber sauber… und ich hatte die Ruhe, die ich brauchte!

Vor dem Lauf noch 'ne Runde "Laufsteg"! ;-)

Vor dem Lauf noch ‘ne Runde “Laufsteg”! ;-)

Umgezogen, gab’s noch ‘ne Runde Laufsteg, um ein paar Bilder für Facebook und den Blog zu haben und dann gingen wir bei bestem Laufwetter in Richtung Start.

Noch 15 Minuten bis zum Start; ich verabschiede mich von meinem Schatz und von unserer kleinen Happy und mache mich auf in die Startaufstellung. Ich schaffe es sogar ein wenig in der Startaufstellung runter zu kommen und mich auf den Start zu konzentrieren; und dann ging es los… pünktlich um 9:30 Uhr!!!
Der rote Knopf an meiner Polar ist gedrückt und die Aufzeichnung läuft; ich versuche immer noch meine Nervosität in den Griff zu bekommen, was aber noch einige Kilometer dauern sollte.
Die ersten Kilometer waren zum Genießen und zum “in den Lauf kommen”. Nach 5 – 6 km bin ich drin; der Puls hat sich normalisiert und ich halte meine Speed. Immer wieder werde ich überholt, was sich aber im Laufe des Wettkampfes noch relativieren sollte. Ich genoss meinen Lauf, freute mich über all die Leute am Straßen- und Wegesrand und lächelte in die Runde. Und immer wieder tauchten meine 2 Süßen am Straßenrand auf und feuerten mich an und machten Fotos… Diese findet Ihr außerdem auf einer Extraseite; den Link dazu findet Ihr am Ende des Artikels.

Ich fühlte mich sauwohl beim Laufen und konnte den Lauf echt genießen. Der Lauf führte mich auf 3 Runden über Asphalt, Waldwege, durch die Stadt und übers Land! Eine schöne Strecke… :-)
Bis Km 16 lief alles rund, danach merkte ich, dass ich diese Distanz im Training noch nicht gelaufen bin. Aber dies war mehr Ansporn als Hindernis; ab Km 18 hab’ ich beschlossen, dass ich noch einige Plätze gut machen könnte und hab’ meine “Energie” auf  95% Auslastung hochgeschraubt und noch mal Gas gegeben. Nach 2:12:57 Std. war mein Training beendet und ich hatte einfach einen geilen Lauftag und schon jetzt richtig Lust auf nächste Woche!

Auf dem Heimweg machen wir dann noch in Peißenberg halt und essen eine hochverdiente Pizza! Ein gelungener Abschluss für diesen perfekten Lauftag!

Der nächste Wettkampf kann kommen… :-P

Hier geht’s zu den Bildern!!!

Hier findet Ihr die Trainingsdaten!!!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>