Mieses Wetter und kein Ende… :-(

Hallo Ihr Lieben… :-)

Eigentlich müsste ich jetzt unter einer warmen Dusche, irgendwo in Immenstadt / Allgäu stehen und über eine gute oder schlechte Laufzeit beim Iller(halb)Marathon nachdenken. Statt dessen bin ich schon seit einiger Zeit wieder Zuhause und mache das, was man bei dem Regen am Besten machen kann. Ich ruhe etwas auf unserer Couch aus… :-)

Den besagten Lauf haben wir besucht; also sind wir um 4 Uhr aufgestanden und saßen um 4:50 Uhr im Auto auf dem Weg nach Immenstadt. Bereits gestern beschlichen uns Bedenken, ob der Lauf bei den Wetterverhältnissen überhaupt stattfinden kann, deshalb haben wir auch noch kurz vor der Fahrt die WebSite des Illermarathons besucht, um Gewissheit zu haben. Keine Warnmeldung oder gar Absage; also los…
Da die Startnummern bis spätestens 7 Uhr abgeholt sein mussten, waren wir nach einer ziemlichen Regenfahrt um 6:20 Uhr in Immenstadt. Gleich unsere Startbeutelchen abgeholt und wollten gerade unsere Laufvorbereitungen beginnen. Da kamen die Streckenposten / -kontrolleure in die Aula der Schule und verkündeten die schlechte Botschaft, dass der Lauf abgesagt werden müsse… Brückensperrungen und Überflutungen ließen einen Start nicht zu. Schade! :-( Und dafür sind wir jetzt am “heiligen Sonntag” so früh aufgestanden.
Also konnten wir ohne “Nutzung” die Transponder wieder abgeben und sind zum Auto getrottet, um den Heimweg anzutreten.
Auf der Rückfahrt, haben wir mal etwas genauer hingeschaut und sind der Meinung, dass es wohl mehr als berechtigt war, den Lauf abzusagen. Überall Überschwemmungen und echt viel Wasser; sowohl am Boden, in und neben den Flußläufen und auch vom Himmel! :-(

Zuhause angekommen denkt man dann noch mal darüber nach und wir kommen zum Schluß, dass es wohl am heutigen Tag sowas wie Schicksal war. Ich fühlte mich ohnehin noch nicht 100%ig fit und da sollte es wohl nicht sein, dass wir heute – bei dem sch*** Wetter – starten. Womöglich wäre ich sonst nächste Woche krank und könnte nicht in Luxembourg starten. Und da will ich unbedingt an den Start und eine neue Bestzeit laufen.
Also – alles ist gut so, wie es ist… ;-)

Die nächste Woche läuft das Training wieder ganz normal und am Samstag dann der Start in Luxembourg beim ING night marathon 2013…Haltet die Daumen, dass das Wetter besser wird und ich meine Nachwehen der ZahnOP bis dahin vollends überwunden habe.

Ich wünsche Euch allen einen schönen (wenn auch verregneten) Sonntag und einen guten Start in die neue Woche…

Sportliche Grüße
Eure Anke :-)

3 Gedanken zu “Mieses Wetter und kein Ende… :-(

  1. Hallo! Hab mal die Seite besucht und dabei festgestellt, dass du den Federsee-Halbmarathon auf dem Programm hast. Dann sieht man sich vielleicht dort wieder. Der Lauf ist übrigens sehr schön und die Strecke gehört zu meinen Lieblingstrainingsstrecken. Den Halbmarathon werde ich dieses Jahr allerdings nicht laufen, sondern nur den Jedermannlauf. Viele Grüße Peter (Peter’s Laufseite)

  2. Der Ausfall ist natürlich schade. Aber wer weiß für was dies gut war. Einige Dinge sollte man im Leben einfach akzeptieren (aber nicht alle). Dafür wird Luxembourg richtig gut :-)

Hinterlasse einen Kommentar zu Heiko Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>