Vom Kreditkartenglühn zum Alpenglühn und schon wieder ein Wettkampf… :-)

Hallo ihr Lieben!

Jetzt sind schon wieder einige Tage vergangen und ich bin Euch daher noch den ein oder anderen Bericht schuldig… dieser Pflicht will ich nun nachkommen, um so dann auch das Wochenende abzuschließen!

Ich fange mal am Freitag an…; auf meinem Trainingsplan stand 1 1/2 Std. Radfahren und eigentlich habe ich IndoorCycling, zusammen mit meinem Schatz, eingeplant. Also sind wir frohen Mutes ins Fitnessstudio gefahren, um unsere Radoutfits anzuziehen, uns auf’s Tomahawk-Bike zu schwingen und uns für 90 Minuten die “Seele aus dem Leib” zu radeln.
Doch es kam ganz anders; wir wurden mit den Worten begrüßt “ach, ihr seid die beiden für ‘s IndoorCycling?!”, was wir bejahten. Sie lächelte uns an und sagte “…das fällt heute aus! Ihr seid die Einzigen, die sich angemeldet haben!” :-(
Jetzt war guter Rat teuer! Setzen wir uns jetzt alleine auf ‘s Bike oder fahren wir draußen und machen die Indoor-Stunde zur Outdoor-Stunde?!
Entscheidung! Outdoor… trotz dunkler Wolken und einem leichten Grollen in der Ferne.
Also, ab nach Hause – die Bikes aus der Garage geholt und ab geht’s…!
Der Weg führte uns von Marnbach nach Weilheim, zur Ammer und dort entlang in Richtung Peißenberg; anschl. ging’s über Polling und den Prälatenweg zurück nach Hause.
Natürlich kam’s wie’s kommen musste; wir waren noch keine 4 km unterwegs, fing es an zu regnen und wir wurden tratsch-nass…

Schön war, dass uns das nach einer kurzen Zeit gar nichts mehr ausmachte, sondern wir am Fahren durch den Matsch und den Regen regelrecht Spaß daran entwickelten. So sind wir die Strecke, am Ende zwar durchgefroren, aber zufrieden mit unserer Entscheidung zu Ende geradelt und haben uns anschließend mit einem heißen Bad belohnt.

Hier die nüchteren Zahlen zum Regen-Spaß… —> Trainingsergebnis 03.05.2013 18:09.

Kommen wir aber mal zum eigentlichen Thema; vom Kreditkartenglühn zum Alpenglühn! ;-)
Nachdem wir uns am Freitag vielleicht ‘ne klitzekleine Verkühlung zugezogen haben, hab’ ich für mich beschlossen einfach mal nichts zu machen! Eigentlich standen ja 20 km auf dem Plan, aber nach kurzer Überlegen und Austauschen wurde beschlossen diese Einheit mit einem Wettkampf zu verbinden und auf den Sonntag zu verlegen (und es war eine super Idee, toller Lauf und das beste Wetter inklusive).
Nichts heißt natürlich nicht einfach nur faul rumzuhocken, sondern man kann den Tag ja auch anders rum bekommen.
Da mein Schatz ja nächste Woche Geburtstag hat, hab’ ich ihn in die Stadt “geschleppt” und ihm ein Geburtstagsgeschenk ausgesucht – natürlich Sportequipment! :-) Und wenn ich schon mal am Einkaufen bin… ;-)
Neben einem Paar “Salomon XT-Wings 3″ für meinen Schatz, habe ich noch ein paar voll stylische “Salomon XR Mission” für mich erstanden! Außerdem sind noch ‘n paar Klamotten in die Einkaufstüten gewandert…

Die Kreditkarte war rot-glühend und vermutlich habe ich beim Shopping mindestens soviele Kalorien verbraucht, wie beim 10 km Aulauf am 1. Mai… ;-)

Und wie wir da so am shoppen waren, haben wir über eine “fixe Idee” gefachsimpelt. Immer noch beeindruckt vom “Schwungscheibenglühn” in Deggendorf wurde die Idee geboren, man könnte doch ein solches Event ins bayrische Oberland oder in die Nähe (z.B. an den Starnberger See oder oder oder ;-) ) holen.
Also mal ein kleines Brainstorming zu dem Thema gemacht, ein paar Leute angerufen und via “moderner Medien” kommuniziert und die Entscheidung war gefallen – ein solches Event muss her!!! Wann? Wo? Wie? – Das wissen wir noch nicht genau, aber es wird es geben. Und der Name steht eigentlich auch schon fest… “Alpenglühn – Cycling mit Alpenpanorama”
Ideen und/oder Anregungen dazu nehmen wir gerne entgegen!!! :-)

Und dann war es auch schon wieder Sonntag und das Wochenende geht seinem Ende zu! Aber vorher steht noch ein kleiner Lauf ;-) an. Da ich mich dazu entschieden habe, die langen Läufe wenn möglich immer bei Wettkämpfen zu laufen und der Samstags-Lauf ausgefallen ist, sind wir heute nach Bad Wörishofen gefahren und ich hab’ dort den Halbmarathon absolviert.

Den Bericht zum Kneippstadt Marathon in Bad Wörishofen findet Ihr hier: —> Link

Meine nächste Woche ist, zumindest was den Trainingsplan angeht recht überschaubar; die nächsten drei Tage “treibe ich mich in den Bergen umher” und am Ende der Woche steht ein erneuter Wettkampf beim Gebirgstälerlauf in Oberstdorf an.
Also dann bis nächste Woche… sportliche Grüße aus Marnbach!

Eure Anke :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>